Leistungsspektrum

Orthopädie & Unfallchirurgie

Mobilität erhalten, wiederherstellen. Schmerzen vermeiden, reduzieren, beseitigen.

Bandscheibe &Wirbelsäule

Komplex, wichtig. Rückgrat haben und behalten

Sportmedizin

Belastung und Überlastung, Ermüdung und Verletzung, Sport bei orthopädischen Erkrankungen

Operationen

Vertrauenssache!
Trust me, I´m a mechanic. Mit Herzblut im OP. Teamarbeit

Notfälle

Bandscheibenvorfall mit Lähmung, Hexenschuß, Ischias, Knochenbruch, Verletzungen an Bändern und Sehnen

Orthopädie
& Unfallchirurgie

Mobilität erhalten, wiederherstellen. Schmerzen vermeiden, reduzieren, beseitigen.

Bandscheibe
& Wirbelsäule

Komplex, wichtig. Rückgrat haben und behalten

Sportmedizin

Belastung und Überlastung, Ermüdung und Verletzung, Sport bei orthopädischen Erkrankungen

Operationen

Vertrauenssache!
Trust me, I´m a mechanic. Mit Herzblut im OP. Teamarbeit

Notfälle

Bandscheibenvorfall mit Lähmung, Hexenschuß, Ischias, Knochenbruch, Verletzungen an Bändern und Sehnen

Orthopädie & Unfallchirurgie

Die Orthopädie ist ein faszinierendes Fachgebiet innerhalb der Medizin. Komplex, vielfältig, eines der wenigen Spezialgebiete, in dem konservative und operative Maßnahmen konkurrieren, nein, sich nahezu gleichwertig ergänzen. Gewusst was wann wie!

Die Orthopädie erhält Mobilität oder stellt sie bestmöglich wieder her!

Sie befasst sich mit dem Stütz- und Bewegungsapparat, vom Säugling bis ins höchste Alter, vom Kopf bis zu den Zehen, ein großes Fachgebiet mit vielen Facetten, ein faszinierendes Fachgebiet, vom kleinen Rat bis zur großen Operation, Orthopädie bewegt! Bewegung ist Leben!

Beispiele für von uns angebotene (auch spezielle und minimalinvasive) Therapien

Hyaluronsäuretherapie

Bei einer Hyaluronsäure-Therapie handelt es sich um eine Injektionstherapie zur Behandlung von degenerativ und/oder mechanisch bedingtem Gelenksverschleiß (Arthrose). Hyaluronsäure ist ein wesentlicher Bestandteil des Knorpelgewebes bzw. der Gelenkschmiere und trägt aufgrund ihrer Viskosität zur Gleitfähigkeit der korrespondierenden Gelenkflächen bei. Im Rahmen der Arthroseentstehung mit Knorpelabnutzung im Gelenk kommt es zu einer Verminderung dieser Gleitfähigkeit. Die direkt in das betroffene Gelenk injizierte Hyaluronsäure dient der Verbesserung und Wiedererlangung der Gleitfähigkeit, der Reduktion des Knorpelabriebes und damit einer Verlangsamung des voranschreitenden Arthroseverlaufes. Sie wirkt direkt vor Ort. In Tablettenform eingenommen wird sie im Darm zersetzt und gilt nur als Nahrungsergänzungsmittel.

Stoßwellentherapie

Bei der Stoßwellentherapie handelt es sich um eine hochenergetische Druckwellentherapie. Die Verdichtung der Stoßwellen kann durch rhythmische und wiederholte Anwendung therapeutisch genutzt werden. Bei der Anwendung z.B. bei einer Kalkschulter, können diese Festkörper (Verkalkungen) zu feinen Partikeln zertrümmert und anschließend vom Körper abgebaut werden. Eine gesteigerte Durchblutung und die Anregung der Heilungskräfte sind weitere positive Eigenschaften neben der Schmerzreduktion. Die Stoßwellentherapie ist als eine gute Alternative und/oder Ergänzung zu den gängigen Therapieoptionen (medikamentöse Therapie, Krankengymnastik, Infiltrationen mit cortisonhaltigen Medikamenten) zu sehen. Sie ist sehr komplikations- und nebenwirkungsarm. Die häufigsten Einsatzbereiche sind die Kalkschulter, Fersensporbeschwerden, Tennis- und Golferarm, Achillessehnenschmerzen, Trochanterschmerzsyndrome und viele weitere Bereiche.

Wir verwenden zwei hochmoderne unterschiedliche Geräte zur radiären und focussierten Stosswellentherapie.

PRP (mit Eigenblut)

Bei diesem Therapieverfahren werden körpereigene (autologe) Wachstumsfaktoren aus dem Blut angereichert und an die zu behandelnde Stelle injiziert. Wachstumsfaktoren greifen entscheidend in den Heilungsprozess eines verletzten Gewebes ein, indem sie Heilungsabläufe regeln (sogenannte Signalsubstanzen). Diese Signalsubstanzen werden von Blutplättchen (Thrombozyten) freigesetzt. Der Heilungsprozess durch Wachstumsfaktoren kann gezielt verstärkt werden, indem Wachstumsfaktoren konzentriert werden. Hierzu entnimmt man ca. 15ml Blut, zentrifugiert das Blut anschließend und konzentriert somit die wichtigen Wachstumsfaktoren im entstehenden Plasma (conditioniertes Plasma). Wir verwenden ein steriles geschlossenes System um Infektionsgefahren bestmöglich zu minimieren.

Die ACP kann als Alternative und/oder Ergänzung zu den gängigen Therapieoptionen (medikamentöse Therapie, Krankengymnastik, Infiltrationen mit cortisonhaltigen Präparaten) eingesetzt werden. Beispiele zu Anwendungsgebieten sind die Achillessehne, die Rotatorenmanschette der Schulter und der Tennis- und Golferellenbogen. Sie wird auch zur Behandlung von Gelenkverschleiß wie Gonarthrose (Kniegelenk) und Koxarthrose (Hüftgelenk) eingesetzt.

Allianz PKV Check my back

„Check-my-back“ ist ein Versorgungskonzept speziell für Allianz versicherte Privatpatienten, das in Zusammenarbeit mit dem BVOU (Berufsverband für Orthopäden und Unfallchirurgen) erarbeitet wurde. Ihre Experten Dr. Reichelt und Dr. Krätzer haben die spezielle medizinische Expertise nachgewiesen, um dieses Konzept umsetzen zu dürfen. Dabei handelt es sich um ein auf den aktuellen Leitlinien basierendes und fundiertes Behandlungsprogramm zur Versorgung Ihrer Rückenschmerzen.

Techniker Krankenkasse (TKK) Selektivvertrag Bildwandler gestützte Therapien an HWS und LWS

Mit ambulanten bildwandlergestützen schmerztherapeutischen Eingriffen an der Wirbelsäule bieten wir in Zusammenarbeit mit dem BVOU ein spezialisiertes Behandlungskonzept für Versicherte der Techniker Krankenkasse an.

Bildgebende Verfahren (mit unserem modernen digitalen Bildwandler) ermöglichen es Behandlungsinstrumente wie Nadel, Kanülen oder Sonden präzise und punktgenau an der Wirbelsäule zu platzieren. Gereizte Nervenwurzeln infolge von Verschleißerscheinungen oder z.B. Bandscheibenvorfällen (sog. radikuläre Schmerzen) können hierbei gezielt mit Medikamenteninfiltrationen behandelt werden. Im Vergleich zu minimalinvasiven Chirurgie ist die Behandlung noch schonender und bedeutet damit eine geringe Belastung ihres Körpers.

Ihre spezialisierten Ärzte Dr. Reichelt und Dr. Krätzer erfüllen hierbei hohe Qualitätsanforderungen und weisen eine große Expertise mit großer Erfahrung in diesem Behandlungsbereich auf.

Chirotherapie

Einrenken, nicht ausrenken …

Akupunktur

Kann helfen …

Krankengymnastik, Manualtherapie, Massagen

Verordnen wir, mit der richtigen Diagnose …

Alternative Therapien, aber unter schulmedizinischer Kontrolle

Wir sind offen, aber übernehmen Verantwortung und passen auf …

Stützend und wachstumslenkende Therapien (Einlagen, Orthesen)

Bandscheibe & Wirbelsäule

Ihre sehr erfahrenen Bandscheiben- und Wirbelsäulenspezialisten Dr. Reichelt und Dr. Krätzer beraten und behandeln Sie zu diesem Krankheitsbild gerne. Konservativ, minimalinvasiv und operativ. Modern und aufgeschlossen, nach neuestem medizinischen Stand.

Neurochirurgische Operationen an der Wirbelsäule?

Primär gilt unnötige Operationen vermeiden.

Oder eben so viel wie nötig und wenig wie möglich: Zweckmäßige neurochirurgische und orthopädische Operationen an der Wirbelsäule.

Ob kleine, mittlere oder größere Operationen…
Oder wenn eben keine Operation sinnvoll oder aussichtsreich ist.
Oder die individuellen Risiken die Erfolgsaussichten übersteigen.
Dr. Reichelt hat sehr viel praktische Erfahrung und ein sehr breites operatives Spektrum.

Dr. Krätzer ist ebenfalls sehr erfahren in der Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen.
Seine Schwerpunkte liegen neben der konservativen Therapie in der ambulanten und stationären Schmerztherapie.

Die Weiterbildungskomission der deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG, www.dwg.org) hat Herrn Dr. Reichelt zwei begehrte Zertifikate ausgestellt. Das Basiszertifikat und das Masterzertifikat der DWG.

Das Basiszertifikat der DWG wird spezialisierten Fachärzten ausgestellt, die gleichzeitig erfahrene Wirbelsäulenspezialisten sind und dies durch langjährige Weiterbildungen und zusätzliche spezielle erfolgreich absolvierte Kurse nachweisen können.

Das Masterzertifikat der DWG verlangt darüber hinaus den Nachweis einer umfangreichen selbständigen operativen persönlichen Erfahrung in allen wirbelsäulenchirurgischen Eingriffen und eine entsprechende Tätigkeit an Wirbelsäulenzentren der Maximalversorgung.

Operationen

Minimalinvasive/ambulante Eingriffe an der Wirbelsäule und andere ambulante Eingriffe führen wir in dafür spezialisierten Räumen unserer Praxis durch.

Operationen, die mit einem stationären Aufenthalt verbunden sind, führten wir in folgenden renommierten und modernen Krankenhäusern durch:

St. Theresien-Krankenhaus Nürnberg (5 Minuten von der Praxis entfernt, Mommsenstr. 24)

Sana Klinik Krankenhaus Rummelsberg (20 Minuten von der Praxis entfernt, in Schwarzenbruck, bei Nürnberg-Feucht)

In beiden Krankenhäusern stehen bestens ausgestattete Operationssäle und stationäre Betten aller Kategorien zur Verfügung.
Darüberhinaus erfahrene exzellente Narkoseärzte und hochmoderne Intensivstationen.

Sportmedizin

Sportmediziner Dr. Christoff Reichelt

Sportler und Arzt Dr. Moritz Krätzer

Sport hält gesund, lebendig und macht mobil, er erzeugt Lebensfreude und gibt Kraft.
Er stärkt den Körper und die Psyche, vermeidet und reduziert Schmerzen.

Ermüdung und Verletzung, Sport bei orthopädischen Erkrankungen und nach Operationen, oder haben Sie andere Fragen zum Thema Sport?

Sie bekommen Antworten und Hilfe von Ärzten, die selbst vielfältig und auch leistungsbezogen sportlich aktiv sind.
Und deshalb wissen, was wann wie und warum zwickt und nervt, siehe Lebensläufe.

Notfall: Hexenschuß, Ischias, Knochenbruch, Verletzungen an Bändern und Sehnen

Sehr geehrte Patienten!

Wir behandeln auch Notfälle und eilige Fälle. Gerne. Nach den uns gegebenen Möglichkeiten und nach Kräften!
Grundsätzlich haben wir eine Terminpraxis. Notfälle kommen hinzu.

Bitte rufen Sie möglichst vorher an und schildern Sie uns, warum und was für ein Notfall vorliegt.
Wir werden Ihnen dann einen schnellstmöglichen Termin geben, ggf. auch sofort oder am selben Tag.

Sollten gar keine Termine mehr frei sein, dürfen Sie bei einem echten Notfall trotzdem kommen, auch ohne Termin.
Stellen Sie sich dann aber bitte auf Wartezeiten ein und auf eine zweckmäßige Behandlung, evtl. kann diese dann recht kurz sein. Weitere, schon länger bestehende Erkrankungen können wir dabei leider nicht “mitbehandeln”. “Wenn ich schon mal da bin”.

Wir haben trotz aller Bemühungen begrenzte Kapazitäten und möchten unsere Terminpatienten wegen zu vieler Notfälle nicht zu lange warten lassen. Es kann also auch einmal vorkommen, daß “nichts mehr geht”.

Unsere Notfallsprechstunde findet von 8:00 und 10:00 und von 14:00 bis 15:30 statt.
Die Notfallambulanz eines Krankenhauses können Sie jederzeit aufsuchen.
Das Adcomcenter (Busbahnhof, Nähe Hauptbahnhof Nürnberg) steht für Notfälle am Wochenende und an Feiertagen sowie am Mittwoch und Freitag Nachmittag/Abend zur Verfügung.